Das fünfte Jahreszeit – Zwischen den Jahren

Ich weiss, ich weiss, in Deutschland ist das fünfte Jahreszeit Karneval. Ein Fest mit eine religiösen und anti-Monarchie Vergangenheit. Aber heutzutage ist hauptsächlich nur eine Saufferei. Verstehe mich nicht falsh: Ich meckere nicht. In Amerika haben wir was ähnliches: Es heisst studieren. Ich fand’s aber trotzdem immer merkwürdig das die deutschen nur dann ausgiebig feiern, wenn es die Regeln erlaubt.

Zwischen den Jahren

Ich erkenne den Witz mit ‚Jahreszeiten‘ aber in Deutschland gibt es wahrlich ein fünftes Jahreszeit und ich liebe Deutschland dafür: Zwischen den Jahren. Wo auch immer Weihnachten und Neujahr gibt, mussen immer Leute das Gefühl haben, das das gegenwärtige Jahr kurz nach der Bescherung endet und das Neujahr mit den ersten Anschiss vom Chef beginnt. Die deutschen haben das frühzeitig erkannt und ernannt: Zwischen den Jahren. Ich freue mich jedes Jahr da es das Gefühl so genau trifft: Es ist weder dieses Jahr noch nächstes Jahr. Es ist Zwischen den Jahren. Deutsche Präzision halt, aber ohne die Abgaswerte zu faken.

Leider taucht auch ein anderer Spruch allzuoft Zwischen den Jahren auf: ‚Guten Rutsch!‘ Wohin genau wir rutschen sollen ist immer unklar aber wir gehen alle davon aus das das neue Jahr damit gemeint ist. Keine deutsche Präzision also. Die deutschen sagen es sehr, sehr gerne Zwischen den Jahren. In der Bäckerei, am Telefon und, mit einen zwinkern, kurz bevor der Kolonoskopie. Manche sagen, Guten Rutsch kommt aus den Jiddischen. Vielleicht, aber vielleicht auch nicht.

Hier wurde ich gerne positiv zu Ende kommen aber leider kommt was schreckliches nur ein paar Wochen nach Zwischen den Jahren: Karneval.

Guten Rutsch!

Kommentar verfassen