Wie Amerikaner mathe-isieren

Schulanfang heisst besonders eines in unserem Haus: Helfen bei den Hausaufgabe. Helfen bei Hausaufgabe hat den schönen Effekt, dass es fast unsere Familie ausseinander reisst. Die Kinder denken, wir haben uns das alles nur ausgedacht, um sie zu foltern, und wir denken, sie passen in der Schule nicht auf, nur um uns zu ärgern.

Bis auf einmal bei den Mathe Hausaufgaben, da hat meine Tochter bewiesen, Hexerei im Vollen und Ganzen zu beherrschen. An dem Abend lernte ich, dass man in Deutschland eine andere Art der Subtraktion lehrt. Art ist zu nett gesagt: Es ist reine Zauberei. Wir haben zum Beweis ein kleines Video gemacht:

 

Geburstagfeiern in Amerika wie in Deutschland

Heute ist der erste Geburtstag meiner Tochter außerhalb Deutschlands. Darüber ist sie gar nicht glücklich. Im Vorfeld haben wir gedacht, dass sie gar nicht feiern würde. Ich habe mir eine einsame Todesfeier eingebildet.

Aber dann kam meine Frau auf eine Idee. Teilweise weil sie eine Jedi Ritterin ist (wie schon berichtet) und auch weil sie eine Mutter ist, und Kinder glücklich machen ein sehr ausgeprägtes elternhaftes Talent von Müttern ist. Wie die leckersten Brote schmieren. Im Vergleich haben Väter weniger elternhafte Talente. Außer vielleicht weniger elternhafte Talente aufzuzeigen.

“Mach einfach eine deutsche Geburtstagsfeier. Zeig deinen amerikanischen Freunden wie man in Deutschland feiert“, schlug meine Frau unserer Tochter vor. Es funktionierte besser als jeder andere Jedi Mind Trick. Obwohl, gibt es bereits den Jedi Mind Trick? (Notiz an mich selber: Maile bitte George Lucas und frage nach den ersten Jedi Mind Trick)

Meine Tochter wurde plötzlich urs enthusiastisch. Seit zwei Wochen bremsen wir sie aus, die ganze 7. Klasse einzuladen. Sie ist eine bessere deutsche Botschafterin als Peter Wittig selber. Nein ich wusste selber bis vor kurzem nicht, wer der Botschafter ist.

Neben Wurst, Brezeln und Wagner wird ihr Geburtstag so aussehen:

Topfschlagen

topfschlagen - geburtstag spiele

Beim Topfschlagen muss man seinen Preis finden. Wenn man dran ist, hat mein eigentlich schon den Preis gewonnen aber deine Freunde wollen, dass du ihn verdienst. Also werden dir die Augen verbunden und der Preis versteckt unter einem umgekippten Kochtopf. Klingt gemein – der Preis, juristisch gesehen gehört er dir bereits, ist aber noch versteckt. In Deutschland wird „gemein“ halt anders definiert. Der Topf samt Preis wird dann in einer Ecke des Gartens oder Wohnzimmers versteck. Das Wetter und die Stimmung der Gastgeber entscheiden den Ort.

Dann kriegst du einen Kochlöffel und du musst auf allen Vieren den Topf, indem du auf dem Boden rumschlägst, eruieren. Die Freunde liefern Unterstützung in dem sie „kalt“ oder „warm“ rufen, je nachdem ob du warm oder kalt bist. Viele Kochlöffel, Vasen und Elternschienbeine mussten an das Spiel glauben. Aber bis jetzt ist niemand ohne Preis nach Hause gegangen.

Schokoladen Wettessen

schokolade wettessen - kindergeburtstag spiele

Kling nach Hunger Games, was die Oompa Loompas austragen mit Kindern, die in der Schokoladenfabrik verlorengehen. Aber ist es nicht. Beim Schokolade Wettessen wird eine Tafel Schokolade in Zeitung eingewickelt – am Liebsten natürlich Milka. Dann hocken sich alle Kinder um einen Tisch und würfeln. Würfelt jemand eine Sechs, müssen sie Winterhandschuhe, Schal und Mütze anziehen und anschließend versuchen, mit Messer und Gabel die Schokolade auszupacken und dann zu essen. Sie dürfen so viel Schokolade essen, wie sie nur können.

Aber, die anderen Kinder dürfen weiter würfeln. Würfelt noch jemand eine Sechs, müssen sie dann alle Klamotten anziehen und mit der Schokolade weiter machen.

Stimmt. Vielleicht haben die Oompa Loompas das Spiel doch erfunden. Und ja, ich weiß, dass die Band Veruca Salt ihren Namen dem Film entnommen haben.

Mumie einwickeln

Mumie einwickeln - kindergeburtstag spiele

Ich dachte, Deutschland sei das umweltfreundlichste Land der Welt, bis ich von diesem Spiel erfahren habe. Dann merkte ich, dass man nur umweltfreundlich ist, um das Mitspielen in dem Spiel auszugleichen.

Bei Mumie einwickeln, wickelt ein Spieler den Mitspieler mit Klopapier ein. Die Mannschaft, die die Mumie zuerst eingewickelt hat, gewinnt. Alles muss aber zugedeckt sein. Dann bekommen die Gewinner einen Preis und das Klopapier wird weggeworfen.

Vielleicht lassen wir das Spiel dieses Jahr gar nicht zu. Der Umwelt zur Liebe und auch weil Klopapier doppelt so viel kostet in Amerika (echt!). Vielleicht spielen die Kinder stattdessen Sackhüpfen, was es auch in Amerika gibt, oder Plumpsack geht rum, was furchtbar klingt, auch auf Englisch. Der US-amerikanische Gegenpart heißt Duck, Duck, Goose, was ja jeder Spaßvogel versteht.

Nach dem Geburtstag gibt es, wie in Deutschland, eine Geschenktüte für jedes Kind und die Eltern dürfen dann noch eine Tradition mitmachen: sie bekommen einen Schlürschluck, kurz: Saufen.

Das werden wir auch hier weiterbetreiben.

Fröhlichen Geburtstag Sweet Peach!

Nutella gegen peanut butter: Ein Kampf

Vielleicht könnt ihr mir mal helfen. Es gibt ein Thema, über das meine Frau und ich uns seit über einem Jahrzehnt streiten. Es ist eine Auseinandersetzung grösser als der West Coast/East Coast Streit unter den Ami Rappern oder der Zoff zwischen Didi Hallervorden und Fips Asmussen über die Erfindung des deutschen Humors. Es ist, sozusagen, Kramer gegen Kramer. Oder Portnoy gegen Portnoy.

Es ist besonders wichtig, dass wir das bei Seite legen: Wir feiern heute 13 Jahre Ehe.

160426_nutella_deutsch

Der Streit fing an, als unsere Jüngste gerade ein Jahr alt war. Meine Frau bot ihr ein Stück Brötchen mit Nutella an.

„Was machst du da?” fragte ich. „Willst du, dass sie schokoladenabhängig wird? Schon so früh im Leben?“

Meine Frau guckte verwirrt. Als ob ich mich plötzlich in eine Gaswolke verwandelte und eine Sprache benutze, die noch nirgendwo in unserem Sonnensystem vorgekommen ist. Sie sah aus, als ob sie nicht wusste, ob sie lachen oder heulen sollte über die Entdeckung einer sprechenden Gaswolke. Sie wusste nicht, ob sie eine berühmte Entdeckerin werden würde oder ob sie nur einen an der Waffel hatte.

„Es ist bloß Nutella,“ antwortete sie. „Habe ich schon mein ganzes Leben lang gegessen und schau mich an.“ Ich weiß nicht genau ob sie tatsächlich ‚schau mich an‘ gesagt hat aber so höre ich das immer, wenn wir über Essen reden. Ich bin ja offensichtlich der US-Amerikaner in der Beziehung, wenn du weißt was ich meine. Ich bin etwas pummelig, das meine ich. Nur ein bisschen.

Meine Frau hingegen sieht europäisch aus.

„Es ist Schokoade und das ist ein Baby!“ bellte ich. Obwohl ich immer darauf bestand, dass meine Kinder zwei Pässe besitzen, habe ich ins geheim gehofft, dass sie nur das Essverhalten ihrer Mutter und alles andere von mir übernehmen würden. Lassen wir erstmal Herrn Mendel außen vor. Aber an dem Tag drohte meine Frau mit nur einem kleinen Stück Brötchen und einem Tröpfchen Nutella meine Hoffnung zu zerstören.

„Es ist bloß Nutella und ich habe es schon mein ganzes Leben lang gegessen (und schau mich an)“, sagte sie noch einmal. Aber dann griff sie in ihre ich-habe-einen-Ami-geheiratet Werkzeugkiste und sagte: „Außerdem, du hast ihr gestern Peanut Butter reingeschoben und das ist genau das Gleiche.“

Ha! Jetzt bist du dran. Hast du schon so was Absurdes gehört? Ich auch nicht. Peanut Butter und Nutella gleich? Wie bitte?

Nutella, peanut butter

Sie sind noch nicht mal in der gleichen Galaxie! Pure Erdnussbutter besteht bloß aus zermahlenen Erdnüsschen mit ein wenig Meeressalz. Purer geht´s nicht. Ok, vielleicht gibt es mal ein bisschen Butter und etwas mehr Salz dazu und, OK, die Erdnüsse sind geröstet aber mehr nicht. Erdnusscreme ist so pur, Adam und Eva haben wahrscheinlich davon gespeist bevor sie Granatapfel ausprobiert haben. Neandertaler haben wahrscheinlich Erdnussbutter geliebt und die konnten noch nicht mal sündigen, da das Ganze noch nicht erfunden wurde!

Peanut butter is pure and natural!

Nutella, im Gegenzug, wurde von Industrienationen erfunden um Leute auszutricksen, dass Haselnüsse Schokolade sein könnten. Es hat auch geklappt. Nutella ist super lecker! Aber es ist eine Schokolade von schweren industriellen Anlagen und darf nur als Nachtisch oder zu besonderen Anlässen gegessen werden. Industrielle Anlagen sind bekanntlich nichts für Kinder oder als Hauptspeise.

Es wird auf unserem Frühstückstisch nur geduldet, weil ich weiß, ganz Deutschland würde rebellieren, wenn ich was dagegen sagen würde. Aber ich glaube kaum dass jemand glaubt – noch nicht mal eine Deutsche – dass Nutella und Peanut Butter ernährungsmäßig gleich sind. Nur meine Frau!

„Schatz“, sage ich jetzt oft zu meiner Tochter. „Vielleicht reicht eine Brötchenhälfte mit Nutella.“ Sie ist bald Teenager aber es ist jetzt schon zu spät. Sie wurde viel zu früh mit Nutella verdorben.

Meine Frau schaut mich dann immer böse an.

„Schön. Du darfst zwei oder gar drei Brötchenhälfte mit Zentimeter dicker Peanut Butter und sie nur eine Hälfte mit einem Hauch von Nutella? Echt?“

Es ist ein Wunder das wir noch zusammen sind.

Die Sendung mit der Maus

Nach dem Tod von Peter Lustig, dachte ich ein bisschen über deutsches Kinderfernsehen nach. Ich fand Löwenzahn immer gut: Eine Show über einen alte Mann, der in einem Bauwagen ohne Klo lebt. Er sah immer sehr gepflegt aus, besonders für einen Mann, der sich nie baden oder auf Klo gehen konnte.

Vielleicht gab es sogar eine Folge, wo Herr Lustig das alles erklärt hat. Gut möglich: In Deutschland redet man offen über sowas. Zu offen, ehrlich gesagt.

Sendung mit der Maus
Photo thanks Christliches Medienmagazin pro via Creative Commons

Aber für mich war Löwenzahn die Nr. 2 unter den Kinderfernsehsendungen. Was heißt „war“, es gibt Löwenzahn immer noch. Fritz Fuchs lebt jetzt in dem Bauwagen ohne Klo. Er sieht auch gepflegter aus. Aber meine Lieblingskindersendung ist, wie für jeden Deutschen, die Sendung, die eine Beschreibung statt einen Namen hat: Die Sendung mit der Maus.

Jedes Mal wenn ich den Namen höre, spielt sich eine kleine Comedy Szene in meinem Kopf ab. Ganz nach der beliebtesten Szene Amerikas (es bedarf Baseball Kenntnisse):

„Na Kinder, was schaut ihr?“

„Die Sendung mit der Maus.“

„Ach so, Mickey Mouse or Tom und Jerry?“

„Nein! Die Sendung mit der Maus!“

„Mickey oder Tom und Jerry?”

„NEIN, DIE SENDUNG MIT DER MAUS!“

Ich ging immer davon aus, dass die WDR Produzenten viel zu viel mit Fernsehproduktion beschäftigt waren, um sich einen Namen auszudenken. Die Sendung mit der Maus ist genauso alt wie meine Frau und hat sich nie geändert, wie Else Kling aus der Lindenstraße.

In der Sendung mit der Maus geht es darum, Kindern zu zeigen, wie Sachen produziert werden. Jeans. Teebeutel. Atomreaktoren. Alltagsgegenstände. Es wird in mehreren Teilen erklärt, damit die besagte Maus – orange und animiert – zwischendurch in Begleitung eines blauen Elefantens auftauchen kann.

Das wirft natürlich eine Frage auf: Warum heißt die Sendung nicht, Die Sendung mit der Maus und dem Elefanten.

Weil der Elefant einen nichts taugenden Agenten hatte. Deswegen. Wäre er mein Agent, hätte ich ihn gefeuert.

Die einfache Formel von Sendung mit der Maus reicht jetzt für mehr als vier Jahrzehnte Fernsehen. Es funktioniert, weil man etwas lernt und danach eine kleine Pause machen darf. In der Pause schaut man zu wie ein Elefant sich in die Luft jagt oder wie eine Maus Jeans anprobiert. Spannend!

Sendung mit der Maus am Sonntag

Es wird jeden Sonntag ausgestrahlt und ist vielleicht deswegen Schuld an dem schrumpfenden Interesse an Gott. Jeder schaut die Show mit einer Beschreibung als Namen, statt in die Kirche zu gehen und zu lernen wie Gott, Jesus und der Heilige Geist ein und der selbe Gott sind. Vielleicht sollte die Sendung mit der Maus dieses Puzzle erklären. Aber dann hätte ich Angst vor den Mausanimationen.

Die meiste Spannung in der Sendung mit der Maus kommt am Anfang, wenn sie eine Vorschau von der bevorstehenden Sendung machen. Erst wird auf Deutsch erklärt und dann kommt exakt das Gleiche in einer nicht genannten Fremdsprache. Ganz Deutschland schreit Sprachen in Richtung Fernseher wie Beleidigungen: „Französisch!“ „Finnisch!“ „Rudi Karrel-isch!“ bis die Sendung mit der Maus das Rätsel löst.

„Ich wusste, dass es griechisch war. Ich wollte einfach nichts sagen“, sagt dann jeder Vater.

Ich weiß, dass Peter Lustig mal bei Sendung mit der Maus gearbeitet hat aber ich weiß nicht, ob Löwenzahn und Sendung mit der Maus sich jemals getroffen haben. Es wäre aber super: Die Maus könnte dann erklären wie ein erwachsener Mann in einem Bauwagen ohne Klo leben kann.

Das frage ich mich mein ganzes erwachsenes Dasein.

 

 

 

Magisch Deutschland: Dreck reinigt den Magen

Deutschland hat echt die besten Spielplätze.

Und, im Vergleich zu den USA, gibt es nicht nur Spielplätze. Es gibt Bauspielplätze, Naturspielplätze, Wasserspielplätze und Abenteuerspielplätze, was am spannendsten klingt. Sprachlich könnte man denken, dass Kinder in Deutschland gar kein zu Hause brauchen. Sie können einfach von Spielplatz zu Spielplatz hüpfen und immer was Neues erleben.

Das Leben ist ein Spielplatz. Oder so etwas.

spielplätze

Die Überlegenheit deutscher Spielplätze wurde meiner Frau und mir erst klar, als wir mit unseren Kindern gereist sind. In Bergen, Norwegen, empfahl das Hotelpersonal einen Spielplatz um die Ecke. Der Spielplatz war sicherlich voll der Renner während der Industrialisierung, wo Eisen als Massenware gerade neu war. Der Sand im Sandkasten stammte sicherlich auch aus der Zeit. In Illinois stießen wir mal auf einen Spielplatz, wo rostige Schrauben aus rohen Beton pieksten. Die Nachmittagssonne wandelte die 60iger Jahre Rutsche und das Metall UFO Klettergerüst in eine Bratpfanne für unmarinierte Kinder.

Als Kind hatte ich auch sogar mal auf diesem Spielplatz gespielt. Einmal. Und es hat sich nichts in der Zwischenzeit geändert.

Der Lieblingsspielplatz unserer Kinder in Berlin war in Zirkusoptik gefertigt und wurde sogar vergrößert als unsere Kinder wuchsen. Und das ist teilweise das Schöne an deutschen Spielplätzen: Sie werden handgefertigt als Einzelstücke mit Rutschen, Seilbahnen, Kletterwänden und Tunneln nach einem bestimmten Thema. Zirkus vielleicht oder Dschungel oder die Bedeutung hinter Jungscher Trauminterpretationen in vor-Weimar Stuttgart. Sowas, halt.

Unser Zweitlieblingsspielplatz war der Kleinkindspielplatz am Kollwitzplatz. Ein Kleinkindspielplatz ist ein Spielplatz für kleine Kinder, aber am Ende mischen sich darunter immer etwas größere Kinder, die über die kleinen stolpern und die Herrschaft des Spielplatzes übernehmen. Die sind immer gegen unbekannte Eltern immun. Es ist das Gleiche, was passiert, wenn Spiegel plötzlich eine neue Nachbarschaft in Berlin, Hamburg oder München krönt. Danach steht man sogar Schlange an der Schaukel.

Aber die Vielfalt deutscher Spielplätze ist echt bewundernswert. Auf Bauspielplätzen dürfen Kinder mit Altholz, Hammer und Nägel los. „Bau ein Piratenschiff!“ ruft der Spielplatz den Kindern. „Halt die Krankenkassenkarten bereit“, hören die Eltern.

Ein Naturspielplatz ist eine leichte Lüge. Es ist eigentlich nur ein zugewachsener Spielplatz mit ein paar guten Kletterbäumen. Meistens wird er von einem sehr lieben Alkoholiker betreut, der es kaum mehr als aus dem Bett am Tag schafft. Naturspielplätze folgen immer dem Lieblingssatz vieler etwas fauler Eltern: Dreck reinigt den Magen! Nicht das Eltern nicht faul sein dürfen.

Abenteuerspielplätze sind eine Mischung aus Naturspielplatz und Bauspielplatz aber mit doppelt so vielen Knochenbrüchen. Oder anders gesagt: Fantastisch.

Und das Beste an deutschen Spielplätzen für die Eltern: Man kann Bier auf die meisten Spielplätze mitbringen. Währen der Spielplatzära meiner Kinder, wurde ich zum Spätkauf Experten. Ich kannte das nächstgelegene Späti jedes Spielplatzes. Ich hätte Führer dazu verkaufen können.

Deutsche Spielplätze sind so toll, dass ich fast noch ein Kind haben will.

Fast.